Sabina Mucha
freischaffende Künstlerin, Dipl. Designerin (FH),

Fernstudium der Malerei, Typografie, Werbung (Kattowitz) - 1980
Studium der Visuellen Kommunikation FH ( Bielefeld) - 1990
EU-Austausch, Kunstakademie Krakau – 2002

Dozentin in VHS und Kunstschulen.
Leitung von Dozenten-Fortbildungen in Baden-Württemberg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz u.a.
Erfinderin von „Fast-Fashion“ - Schnelles Modedesign in Jahr 2000, praktische und Theoretische Seminare.
Freiberufliche Arbeit an Theaterproduktionen als Kostüm und Bühnenbildnerin.
Mitarbeit an Theaterproduktionen in:
Göttingen, Münster, Oldenburg, Innsbruck, Hannover, Ulm, Ludwigsburg, Esslingen.
Die „Kostümhüllenobjekte „ – zeigen experimentelle Umgang mit Stoffen, gegossenem Papier, Draht, Filz, Wolle, Holz und Metall.
Weitere künstlerischen Bereiche ist Suche nach politischen und interkulturellen Ausdrucksformen zu Themen : Heimat, Integration und Zukunft .

BERUFSPRAXIS

  • 2011 Fortbildungs-Workshops "Fast Fashion" und Textil-Kunst
  • 2010 Kostüme Wirtschaftskrise für Tübinger Kulturnacht, Konzept und Kostüm-Entwurf für eine Percussion-Gruppe, freiberuflich tätig
  • Kurse in Gestaltung, Modezeichen und Textildesign
  • seit 2008 Integration Insel JUFO Tübingen und Schul-Art 2009
  • seit 2008 Integrationskurse für Kinder und Erwachsene in Reutlingen
  • seit 2008 Leitung einer Fortbildung der LAG-Kunstschulen in Schwäbisch Hall (Bereich experimentelle Papierkostüme)
  • seit 2002 Leitung von vhs-Dozenten-Fortbildungen in Baden-Württemberg, Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz (Bereich neue Methoden in der Textilverarbeitung)
  • 2006 Konzeption, Durchführung und Leitung eines Teilprojekts “Brücken bauen“ (Landesstiftung Baden-Württemberg)
  • 2004 und 2006 Präsentation des Konzepts „Fast Fashion“ und Workshops dazu auf den Bundes-Planungstagungen Kulturelle Bildung, Kassel
  • 2002 künstlerischer Austausch im Bereich Skulptur (EU-Projekt „Sokrates“), Krakau
  • 2001 Kreation von „Fast Fashion“ (schnelles Mode-Design) - Berichte darüber in mehreren Zeitungen, Zeitschriften und im Fernsehen (Filmbericht 2004 im SWR)
  • 2001 Organisation des Theater-Projekts / Auftritt im Rahmen der „Venezianischen Messe“, Ludwigsburg
  • 2000 und 2005 Beteiligung an EXPO 2000-Veranstaltungen in Hannover
  • 1993 - 1996 Selbstständigkeit (eigenes Design-Studio in Hannover)
  • 1991 - 1992 freiberufliche Arbeit als Kostümbildnerin mit Bühnenbildner Thomas Richter-Forgach an verschiedenen Theatern in Deutschland und Österreich
  • 1990 - 2005 freiberufliche Arbeit (Bühnen- und Kostümbildnerin) an Theatern in Bielefeld, Ludwigsburg, Hannover, Esslingen und anderen Orten
  • 1979 - 1981 Werbegrafikerin in einer Werbeagentur, Kattowitz


AUSSERDEM

  • 2000 - 2009 künstlerische Ferienprogramme für Kinder, Stadt Tübingen und Stadt Pfullingen
  • 2007 Lehrauftrag am Kepler-Gymnasium, Tübingen
  • ab 2004 Lehrauftrag an der Staatlichen Mode-Fachschule, Sigmaringen
  • 2000 Übersetzungsarbeiten (Polnisch/Deutsch) für die Städte-Partnerschaft Ludwigsburg und für den vhs-Verband Baden-Württemberg


ENGAGEMENTS

  • 2009 Verein in Gründung: „Initiative JUKUSCHU“Jugendkunst- und Medien-Schule“, Tübingen (1. Vorsitzende)
  • seit 2004 „Liane“ (Verein für chronisch kranke und behinderte Frauen und Mädchen e.V.), Mitarbeit im Vorstand (seit 2008)
  • seit 2004 Mitwirkende am Runden Tisch Kultur, Tübingen,
  • 2003 - 2008 Engagement bei der Gründung und gelegentlich freiberufliche Arbeit im Werkstadthaus e.V., Tübingen
  • seit 2006 Atelier und Projektbeteiligungen im Kunstamt Tübingen
  • 2004 - 2008 Atelier 32 e.V., Haid (2. Vorsitzende)
  • seit 2001 Organisation von Ausstellungen, z.B. „Tunnel-Art“, Tübingen